Qimonda verliert Entwicklungspartner

Dienstag, 4. März 2008 17:15
QimondaAG.gif

MÜNCHEN - Die Infineon Tochtergesellschaft Qimonda AG (NYSE: QI, WKN: A0KEAT) steht wieder unter Druck.

Erst vor einer Woche hatte Qimonda eingestehen müssen, dass durch notwendige Investitionen das Konzernergebnis geschwächt werden könnte, sollte man sie nicht über den Cash-Flow finanzieren können. Wie das Handelsblatt heute berichtete, hat das Unternehmen nun zusätzlich einen langjährigen Partner verloren. Der taiwanesische Halbleiterhersteller Nanya kündigte gestern an, zusammen mit dem US-amerikanischen Wettbewerber Micron Technology eine neue DRAM-Chip-Generation zu entwickeln.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...