Qimonda-Rivale Elpida Memory erwartet Rekordverlust

Montag, 6. April 2009 10:36
Elpida Memory

TOKIO - Japans Speicherchiphersteller Elpida Memory (WKN: A0DK2L) wird voraussichtlich einen Rekordverlust für das am 31. März abgelaufene Geschäftsjahr ausweisen. Das berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg und beruft sich hierbei auf japanische Wirtschaftsmedien. Als Grund für den hohen Verlust werden insbesondere die fallenden Preise für Halbleiter im vergangenen Jahr genannt.

Es wird vermutet, dass der Verlust für das Geschäftsjahr bei 160 Mrd. Yen liegen wird, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 23,5 Mrd. Yen erwirtschaftet worden war. Insgesamt konnte Elpida dabei die Absatzzahlen deutlich steigern, die Preise für DRAM-Chips sanken jedoch um mehr als die Hälfte, so dass der gestiegene Absatz durch die gesunkenen Preise überkompensiert wurde.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...