Qimonda-Patente werden zu Geld gemacht

Insolvenz

Donnerstag, 22. November 2012 15:06
Infineon Technologies

MÜNCHEN (IT-TIMES) - Die Patente des insolventen Chipherstellers Qimonda sollen veräußert werden. Der Insolvenzverwalter will die insgesamt rund 7.500 Patente des Infineon-Spin-offs international zum Kauf anbieten.

Insolvenzverwalter Michael Jaffé teilte heute den Start des internationalen Verkaufsprozesses für das Patentverwaltungs- und Patentverwertungs- sowie Lizenzierungsgeschäft des Halbleiter-Herstellers mit. Qimonda besitzt nach Angaben der Insolvenzverwaltung weltweit rund 7.500 Patente und in den Bereichen der Halbleiter-, Computer- und Telekommunikationsindustrie.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...