Qimonda: Entscheidung über Kapitalspritze rückt näher

Dienstag, 16. Dezember 2008 10:38

Für den angeschlagenen Chiphersteller Qimonda bricht nun eine entscheidende Phase an. Nachdem Meldungen über eine mögliche Teilfinanzierung durch den Hauptanteilseigner Infineon gestern für Schlagzeilen sorgten, nähern sich die Gespräche mit dem Land Sachen über ein Rettungspaket langsam dem Ende.

Infineon soll demnach bis zu 50 Mio. Euro für Qimonda bereitstellen wollen, eine Summe, die seitens des Landes als zu gering bewertet wird. Marktbeobachter gehen aber dennoch davon aus, dass das Angebot seitens Infineon die seit Wochen verhärteten Fronten wieder aufweichen könnte. Dies müsste allerdings rasch geschehen. Laut einem Bericht der FAZ gingen entsprechende Beratungen nun in eine Schlussphase. Aus Ministeriumskreisen wird mit einer Entscheidung in den nächsten 48 Stunden gerechnet. Die ursprünglich bekannt gegebene Frist für eine Prüfung des Falls Qimonda beläuft sich bis Ende des Jahres 2008.

Folgen Sie uns zum Thema Qimonda und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...