Qihoo 360 bleibt auf der Überholspur - Shopping-Suchmaschine gestartet

Chinas Suchmaschinenmarkt im Wandel

Donnerstag, 23. Mai 2013 12:54
Qihoo360.gif

(IT-Times) - Chinas führender Sicherheitssoftwareanbieter Qihoo 360 wächst dank Marktanteilsgewinne im chinesischen Suchmaschinenmarkt weiter kräftig. Allein im ersten Quartal 2013 kletterten die Umsätze um knapp 60 Prozent. Der Qihoo-Aktienkurs legte in den vergangenen zwei Monate bereits um rund 50 Prozent zu.

Qihoo 360 (Nasdaq: QIHU, WKN: A1H8TB) war mit seiner eigenen Suchmaschine (So.com) erst vor neun Monaten an den Start gegangen. Seither sorgt So.com für Furore. Qihoo 360 konnte sich mit So.com nach Daten der Analysefirma CNZZ bereits einen Marktanteil von 14,9 Prozent im chinesischen Suchmaschinenmarkt sichern, während der Marktanteil des großen Konkurrenten Baidu leicht auf 67,2 Prozent gesunken ist.

Bis Jahresende hofft man bei Qihoo 360 auf einen Marktanteil von bis zu 20 Prozent im chinesischen Suchmaschinenmarkt, nachdem das Unternehmen eine Reihe von ehemaligen Google-Mitarbeitern angeworben hat.

Qihoo 360 und Alibaba starten Shopping-Suchmaschine
Nunmehr legt Qihoo 360 noch mal nach und startet gemeinsam mit dem E-Commerce Konzern Alibaba Group die Shopping-Suchmaschine 360.etao.com, mit der die beiden Unternehmen den Rivalen Baidu auch in diesem Bereich herausfordern wollen.

360.etao.com basiert auf Alibabas Such-Engine Etao, wie Alibaba Group Sprecherin Dora Chai bestätigt. Durch diese Strategie der vertikalen Kooperationen will Qihoo 360 seine Marktanteile im chinesischen Suchmaschinenmarkt weiter ausbauen.

Der neue Service soll Qihoo 360 Nutzer via eTao auf die Alibaba-Seiten leiten. Qihoo 360 und Alibaba wollen sich die Umsätze aus der Partnerschaft teilen, so Dora Chai.

Qihoo 360 erklärt die Motivation für die neue Shopping-Suchmaschine damit, dass immer mehr chinesische Internetnutzer online Produkte einkaufen. Diesen Trend wolle man mit 360.etoa.com Rechnung tragen, heißt es bei Qihoo 360.

Kurzportrait

Die im Jahre 2005 gegründete und in Beijing ansässige Qihoo 360 Technology gilt als der führende Web-Browser-Anbieter in China. Zudem vermarktet das Unternehmen aber auch Anti-Virussoftware.

Durch die von Qihoo entwickelten Internet- und mobilen Sicherheitsprodukte erreicht das Unternehmen mehrere hundert Millionen Internet-Nutzer in China. Zu den populärsten Produkten des Unternehmens gehören der 360 Safe Guard, 360 Mobile Safe, 360 Safebox, der 360 Safe Browser und der 360 Antivirus.

Daneben betreibt Qihoo auch die 360 Personal Startup-Seite den 360 Application Store, wodurch Anwender Zugang zu Softwareverwaltung haben. Qihoo 360 generiert Umsätze durch Online-Werbung, aber auch durch Internet-basierte Mehrwertdienste.

Besonders populär ist auch der von Qihoo angebotene 360 Antivirus. Dieser nutzt mehrere Scan-Engines, um Nutzer vor Angriffen durch Viren, Würmer, Trojaner und andere Schadsoftware zu schützen. Mit 360 HIPS steht eine proaktive Verteidigungstechnik zur Verfügung, die den Anwender in Echtzeit vor Angriffen schützen soll. Daneben hat Qihoo inzwischen eine Cloud-basierte Sicherheits- und Speichertechnik entwickelt, um seine Kunden besser zu schützen.

Der 360 Privacy Protector soll die Privatsphäre des Anwenders und dessen persönliche Daten schützen. Mit dem 360 WebShield können Anwender geschützt durchs Internet surfen. Inzwischen bietet Qihoo 360 auch eine offene Spieleplattform an, auf der inzwischen über 100 Spiele kommerziell verfügbar sind. Seit Herbst 2012 ist Qihoo aber auch mit seiner eigenen Suchmaschine im chinesischen Markt aktiv.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Qihoo 360 Technology Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...