Q-Cells verringert Verlust und trennt sich überraschend von Topmanager

Dienstag, 11. Mai 2010 10:22
Q-Cells_Logo.gif

BITTERFELD-WOLFEN (IT-Times) - Das deutsche Solartechnikunternehmen Q-Cells SE (WKN: 555866) präsentierte heute die Ergebnisse des ersten Quartals 2010. Dabei profitierte der Hersteller von Solarmodulen von der Neuausrichtung, für schwarze Zahlen reichte es indessen noch nicht.

Der Umsatz des ersten Quartals 2010 lag mit 232,3 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 224,6 Mio. Euro. Die Gesamtleistung von Q-Cells summierte sich auf 289,7 Mio. Euro (2009: 282 Mio. Euro). Es wurde ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 18,8 Mio. Euro erzielt, in 2009 waren es 35,8 Mio. Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) summierte sich auf minus 9,3 Mio. Euro nach plus 21,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Nettoergebnis von Q-Cells lag mit minus 46,4 Mio. Euro weiterhin in den roten Zahlen, allerdings konnte eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahreswert von minus 391,9 Mio. Euro verbucht werden.

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...