Q-Cells und LDK haben sich geeinigt - Verlagerung von Produktion

Freitag, 4. Dezember 2009 16:18
Q-Cells_Logo.gif

(IT-Times) - Deutschlands führender Solarzellenhersteller Q-Cells SE (WKN: 555866) und die chinesische LDK Solar Co. werden weiter zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen haben sich geeinigt, den Wafer-Liefervertrag zu verlängern.

Von 2009 bis 2018 wird der Liefervertrag zwischen Q-Cells und LDK Solar nun gültig sein. Zuvor hatte es zwischen den beiden Unternehmen Unstimmigkeiten gegeben, wie der Vertrag ausgelegt werden sollte. Diese seien nun jedoch geklärt und beide Vertragspartner würden auf juristische Ansprüche verzichten. In Zukunft sollen Liefermenge und Preise flexibel gehandhabt werden. Der Vertrag beläuft sich auf eine gesamte Liefermenge von 6GWp.

Q-Cells und LDK Solar haben sich zudem geeinigt, dass die Abnahmemengen für Solarwafer, die für 2009 bis 2011 geplant waren, nun in den Zeitraum bis 2018 verschoben wurden. Entsprechend wird Q-Cells in 2009 rund 20 Prozent der zuvor festgelegten Menge erhalten. In 2010 und 2011 wird noch ein Drittel der zuvor ursprünglich geplanten Mengen geliefert. Allerdings ist eine Erhöhung der nachgefragten Mengen durch Q-Cells möglich.

Meldung gespeichert unter: Global PVQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...