Psion mit enttäuschenden Zahlen

Donnerstag, 1. März 2001 11:02

Psion (London: PON, WKN: 877326): Eine Enttäuschung erlebten Anleger und Analysten, die für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Gewinn vom britischen Anbieter von mobilen Datengeräten und Mobilfunktechnologie gerechnet hatten: Das Unternehmen fuhr einen Verlust in Höhe von 1,4 Mio. britischen Pfund ein.

Im Vorfeld hatten die Analystenschätzungen bei einem Gewinn in Höhe von 2,5 Mio. Pfund gelegen. Zwar kletterte der Umsatz um 46 Prozent auf 219,7 Mio. Pfund, da der weltweite Absatz von Handhelds um 65 Prozent gestiegen war und Psion davon profitieren konnte, auf der anderen Seite drückten hohe Investitionen in das Symbian-Konsortium, in den Ausbau der Computerabteilung und in Joint Ventures, das Ergebnis.

Besonders bitter gestaltet sich für Psion der Rückzug Motorolas aus dem gemeinsamen Projekt, Geräte zu entwickeln, die die Funktionen von Handys und Organizern vereinen. Das Projekt liege laut Psion jedoch nicht auf Eis, es werde weiterhin Ausschau nach neuen Partnern gehalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...