PSI will weiter eigene Aktien kaufen

Infrastruktur-Software

Dienstag, 17. Dezember 2013 11:20
PSI Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Die PSI AG bleibt weiter auf ihrem eingeschlagenen Kurs: Der deutsche Anbieter von Infrastruktur-Software plant, das im Frühling beschlossene Aktienrückkaufprogramm fortzusetzen.

Bis zu 100.000 eigene Aktien will das Unternehmen so zurückkaufen, nachdem die Hauptversammlung am 7. Mai 2013 ihre Zustimmung zu dem Programm gab, demzufolge bis zu zehn Prozent der eigenen Anteile über die Börse zurückerworben werden können. Die angepeilten 100.000 Aktien entsprechen rund 0,64 Prozent des Grundkapitals der PSI AG und sollen nach dem Rückkauf unter anderem als Gegenleistung im Rahmen von Übernahmen genutzt werden.

Meldung gespeichert unter: PSI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...