Programm der Serious Games Conference steht fest

Spiele & Konsolen

Mittwoch, 18. Februar 2015 18:24
BIU

Hochkarätige Speaker internationaler Konzerne unterstreichen Erfolgsgeschichte von interaktiven Anwendungen aus der Computerspieltechnologie 

Das Programm der achten Serious Games Conference steht fest. Schwerpunkt der Konferenz sind in diesem Jahr sogenannte Applied Interaktive Technologies (APITs). Darunter werden Technologien zusammengefasst wie Serious Games, Gamification, 3D-Simulationen, Virtual Reality und interaktive Technologien. Erstmals sind auf der Konferenz Vertreter internationaler Konzerne wie Continental und IBM zu Gast, die über Ihre Erfahrungen und Erfolge mit der Anwendung von Applied Interactive Technologies sprechen. Die Serious Games Conference findet am 19. März 2015 im Rahmen der CeBIT in Hannover statt.

„Die Teilnehmer erwartet ein international ausgerichtetes Programm, das Applied Interactive Technologies in einem weiten Spektrum abbildet und aufzeigt welche Rolle die Technologien inzwischen in vielen Wirtschaftszweigen spielen“, sagt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Computerspielverbandes BIU. „Applied Interactive Technologies sind kein Orchideenthema mehr, auch internationale Konzerne außerhalb der Computer- und Videospielbranche haben sie als wichtige Schlüsseltechnologie entdeckt, um durch Prozess- und Produktoptimierungen im Wettbewerb die Nase vorn zu haben.“

Zentrales Thema der Konferenz ist, wie und ob Unternehmen durch interaktive Technologien Veränderungsprozesse positiv gestalten können.

Stefanie Waschk von Engage.NRW wird einen Einblick geben, wie durch den Einsatz von Games-Elementen Unternehmensprozesse optimiert werden können. Porter Stowell von IBM wird die Frage diskutieren, wie Serious Games und Gamification in einer immer komplexer werdenden Unternehmenswelt nutzbar gemacht werden können. Dr. Stefan Göbel (Uni Darmstadt) gibt in seinem Vortrag „Status Quo and Grand Challenges“ eine Einführung zu dem Themenkomplex und den aktuellen Stand der Forschung. Jörg Lützner (Head of Services & Commercial Vehicles Division der Continental Automotive GmbH) richtet den Blick in die Zukunft und präsentiert einen Einblick in das Thema Connected Cars. Claudia Müller (LMU München) und Patrick Rau (kunst-stoff GmbH) präsentieren einen interdisziplinären Feldversuch zum Thema Forschung und Serious Games Entwicklung. „Serious Games go Mobile”: so lautet der Titel von Ralph Stocks (Serious Games Solutions GmbH) Vortrag über Serious Games im Kontext von Smartphone, Tablet & Co.  Lucia Pannese (i-maginary) hält einen Vortrag über Games for Health: Sie umreißt, wie APITs nicht nur einen Einfluss auf wirtschaftliche Strukturen haben können, sondern auch im Kontext von Gesundheit und Lifestyle genutzt werden. Durch den Tag leitet Prof. Linda Breitlauch, Serious Games Expertin und Professorin an der Hochschule Trier.

Die Serious Games Conference 2015 findet am 19. März 2015 auf der CeBIT, ab 10:00 Uhr in SCALE 11 statt. Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet eine CeBIT-Eintrittskarte. Das vollständige Programm der Konferenz, weitere Informationen sowie Anmeldung unter:

www.seriousgamesconference.de.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...