Produktionskosten belasten Foxconn

Montag, 18. August 2008 14:46

TAIPEI - Der taiwanesische Auftragshersteller und Elektronikspezialist Foxconn Electronics, Tochtergesellschaft von Hon Hai Precision (WKN: 928182), hat bekannt gegeben, dass im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres mit einer deutlichen Abschwächung des Gewinns zu rechnen sei. Als Gründe hierfür führt das Unternehmen steigende Kosten und Investitionen in die Produktionsanlagen an.

Zudem beklagt Foxconn höhere Steuerausgaben sowie Kosten im Bereich Forschung und Entwicklung. Die Halbjahreszahlen sollen am 27. August bekannt gegeben werden. Auf den Margendruck wirken sich sowohl der steigende Wettbewerb als auch höhere Energiepreise aus. Höhere Investitionen zur Outputsteigerung in den chinesischen Werken in Langfang und Taiyuan werden auch angeführt, sind aber letztlich als Investition weniger negativ zu bewerten, zumal sie auf eine unternehmerische Entscheidung zurückzuführen sind.

Meldung gespeichert unter: Hon Hai Precision Industry Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...