Privatsender attackieren ARD erneut

Montag, 4. Juni 2012 16:04
ProSiebenSat.1 Media

BERLIN (IT-Times) - Kaum ist der Streit um die Tagesschau-App halbwegs verebbt, gibt die ARD den privaten Wettbewerbern neuen Grund zur Beschwerde: Heute startet ein neues Informationsangebot des öffentlich-rechtlichen Senders.

Die sogenannte „Tageswebschau“ wendet sich insbesondere an ein jüngeres Publikum und hat sich zur Aufgabe gemacht, das Weltgeschehen aus der Sicht des Internets zu beleuchten. Private Sender wie die ProSiebenSat.1. Media AG (WKN: 777117) sehen in der neuen Initiative eine Verletzung des Rundfunkstaatsvertrages. Sie fordern, dass das Angebot einem Drei-Stufen-Test unterzogen werden soll, um die Legitimität zu überprüfen.

Meldung gespeichert unter: ProSiebenSat.1 Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...