Priceline.com: Europa trübt den Ausblick - Aktien brechen deutlich ein

Mittwoch, 8. August 2012 08:41
Priceline Unternehmenslogo

NORWALK (IT-Times) - Der Online-Reiseanbieter Priceline.com hat im vergangenen zweiten Quartal 2012 die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können, gleichzeitig enttäuschte das Unternehmen mit einem schwachen Ausblick. Priceline-Aktien geben nachbörslich um rund 100 US-Dollar oder um rund 15 Prozent nach.

Für das vergangene zweite Quartal 2012 meldet Priceline.com (Nasdaq: PCLN, WKN: 766054) einen Umsatzsprung auf 1,33 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresperiode. Dabei konnte das Unternehmen einen Nettogewinn von 352,3 Mio. US-Dollar oder 6,88 Dollar je Aktie verbuchen, nach einem Profit von 256,4 Mio. Dollar oder 5,02 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Priceline.com einen Nettogewinn von 405 Mio. US-Dollar oder 7,85 Dollar je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten um 48 US-Cent je Anteil übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 7,36 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Booking.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...