Presse: Wieder Verhandlungen um Telecom Italia

Donnerstag, 22. Februar 2007 00:00
Telefonica

MADRID - Nachdem bekannt wurde, dass neben dem spanischen Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) sich offenbar auch ein Bankenkonsortium an einem Einstieg bei Telecom Italia S.p.A. (TI) interessiere, haben sich Vertreter der Pirelli & C S.p.A. und der Telefonica S.A. offenbar erneut über die Zukunft der TI beraten. Das berichtet die Il Sole 24 Ore in ihrer Donnerstagsausgabe.

Während das Konsortium um Mediobanca, Capitalia, Intesa Sanpaolo und den Versicherungskonzern Generali angeblich ein Angebot vorbereite, um Telecom Italia in italienischer Hand zu behalten, soll auch die US-Bank Lehman Brothers ein Konsortium gründen wollen, um für Anteile an Olimpia zu bieten. Die Holding Olimpia kontrolliert derzeit rund 18 Prozent von TI. Pirelli hält 80 Prozent an der Holding und beharrt weiterhin auf der Mehrheitsbeteiligung. Die restlichen 20 Prozent von Olimpia liegen bei der Benetton-Familie.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...