Presse: Verkauft O2 britisches Funknetz?

Donnerstag, 7. Dezember 2006 00:00

LONDON - Der britische Mobilfunknetzbetreiber O2 prüft derzeit einen Verkauf des Polizeifunknetzes Airwaves. Nach einem Bericht der Times will die Tochtergesellschaft des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica S.A. (WKN: 850775<TNE5.FSE>) das Netz für rund zwei Mrd. Britische Pfund (rund drei Mrd. Euro) abstoßen.

Dabei wäre eine Veräußerung des Netzes eher eine Überraschung, nachdem O2 bei Vorlage der letzten Quartalszahlen von einem „wertvollen Bestandteil der Gruppe“ sprach. Dies solle auch so bleiben, denn O2 investierte zuletzt 800 Mio. Pfund in die Infrastruktur, die 3.000 Funkmasten umfasst und 99 Prozent der Fläche Großbritanniens abdeckt. Hinzu kommen über 150, teils langfristige Nutzungskontrakte. Hierzu zählt ein Vertrag mit dem britischen Innenministerium, der 19 Jahre läuft und ein Volumen von 2,9 Mrd. Pfund hat. Gegenstand ist der Polizeifunk in England, Wales und Schottland.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...