Presse: Details zu Infineons Quimonda-Börsengang

Donnerstag, 11. Mai 2006 00:00

FRANKFURT/MÜNCHEN - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) will zunächst nur 20 bis 30 Prozent der Speicherchip-Sparte namens Quimonda an die Börse bringen - und das auch nicht in Asien, sondern in New York. Dies berichtet die FTD in ihrer Online-Ausgabe und verweist dabei auf „mit dem Vorgang vertraute Kreise“.

Das Volumen der Emission solle sich demnach auf eine Mrd. Euro belaufen. Zunächst werde Infineon nicht alle Aktien, sondern nur zwischen 20 und 30 Prozent ausgeben. Diese würden zum Teil aus einer Kapitalerhöhung kommen. Der Rest wird von Infineon verkauft. Zu einem späteren Zeitpunkt aber wollen sich die Münchener komplett von ihrem defizitären Sorgenkind trennen. Gestern gab der Aufsichtsrat bereits grünes Licht für den Vorgang.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...