Presse: Apple passt erneut iPad-Bestellungen bei Lieferanten an

iPad mini Kannibalisierung geht weiter

Freitag, 8. März 2013 08:25
Apple_iPad_mini_white.gif

TAIPEI (IT-Times) - Apple hat bei seinen Lieferanten die Bestellmengen bezüglich seines 9,7-Zoll großen iPad und seines iPad mini drastisch nach unten angepasst. So will der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen erfahren haben, dass Apple bei seinem 9,7-Zoll großen iPad in 2013 nur noch von 33 Millionen Stück ausgeht.

Damit soll Apple seine Bestellmenge bei den Lieferanten im Bezug auf den 9,7-Zoll großen iPad von 60 auf 33 Millionen Einheiten nach unten korrigiert haben. Beim iPad mini geht Apple dagegen von einer höheren Nachfrage aus. Die Bestellmengen bezüglich des iPad mini korrigiert das Unternehmen von 40 auf 55 Millionen Einheiten nach oben. Insgesamt erwartet Apple nunmehr in diesem Jahr die Auslieferung von 88 Millionen iPads, nachdem der Mac-Hersteller zuvor von 100 Millionen verkauften Tablets ausgegangen war. Zuvor hatte Citi-Experte Glen Yeung seine iPhone- und iPad-Verkaufsschätzungen bereits nach unten korrigiert. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...