Premiere schließt Kapitalerhöhung ab

Mittwoch, 14. Januar 2009 18:25
PremiereLogo.gif

MÜNCHEN - Die Premiere AG (WKN: PREM11) hat die im vergangenen Dezember beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Dem finanziell angeschlagenen Unternehmen fließen 38,44 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung zu.

Die Premiere AG hat die erste von zwei geplanten Kapitalerhöhungen nach eigenen Angaben voll platziert. Im Rahmen der Bezugsrechtsemission aus genehmigtem Kapital fanden 10.223.636 Millionen Aktien zu einem Preis von je 3,76 Euro einen Käufer. Der Erlös aus der Kapitalerhöhung beträgt 38,44 Mio. Euro. Vor Weihnachten hatte Premiere noch mit einem Erlös von nur 25 Mio. Euro gerechnet. Zusammen mit einem kurzfristigen Darlehen eines Bankenkonsortiums fließen Premiere damit im Januar 2009 rund 50 Mio. Euro zu. Die Mittel sollen den kurzfristigen Kapitalbedarf der Premiere AG bis zum Abschluss der zweiten Kapitalerhöhung decken, die im Rahmen der neuen Finanzierungsstruktur der Premiere AG für das erste Halbjahr 2009 vorgesehen ist.

Aktionäre der Premiere AG konnten im Rahmen der Kapitalerhöhung für elf alte Aktien eine neue Aktie beziehen. Das Angebot richtete sich ausschließlich an die Aktionäre von Premiere, ein Bezugsrechtshandel fand nicht statt. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 16. Januar 2009 gehandelt.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...