Powerwave bleibt in der Verlustzone

Dienstag, 31. Juli 2007 09:44

SANTA ANA - Der US-Hersteller von Antennen und anderen Produkten für die Kommunikationsindustrie, Powerwave Technologies (Nasdaq: PWAV, WKN: 904313) muss für das vergangene zweite Quartal 2007 einen Umsatzrückgang und Verluste melden.

So berichtet Powerwave im jüngsten Quartal von einem Umsatzrückgang auf 185,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 219,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während das US-Geschäft auf 54,3 Mio. Dollar nach 70,2 Mio. Dollar einbrach, konnte Powerwave in Asien seinen Umsatz von 24,4 auf 50,3 Mio. Dollar steigern. Auch in Europa entwickelten sich die Erlöse rückläufig. Hier musste Powerwave einen Umsatzrückgang auf 81 Mio. Dollar hinnehmen, nach Einnahmen von 125 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Powerwave Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...