Portugiesisches Konsortium will Qimonda-Solartochter

Dienstag, 2. Juni 2009 10:59
Solaranlage.JPG

(IT-Times) - Zumindest für Qimonda Solar, Tochtergesellschaft der Qimonda AG (WKN: A0KEAT), scheint ein Investor in Sicht. Dies berichten portugiesische Medien am heutigen Dienstag.

So schrieb die Zeitung Jornal de Negócios in ihrer Onlineausgabe, die portugiesische Regierung forciere zurzeit die Bildung eines Konsortiums, welches unter der Führung von Energias de Portugal (EDP) stehen soll. Neben EDP, einem portugiesischen Energieversorger, sollen auch Efacec, STD und BCP BES am Konsortium beteiligt sein, hieß es. Die Unternehmen müssten zusammen 51 Prozent an Qimonda Solar übernehmen, die zurzeit von der Muttergesellschaft Qimonda gehalten werden. Die restlichen 49 Prozent befinden sich in der Hand von Centrosolar.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...