Portugal Telecom meldet rückläufiges Ergebnis

Donnerstag, 1. September 2011 16:39

LISSABON (IT-Times) - Portugal Telecom gab die Zahlen für das zweite Quartal 2011 sowie für das erste Halbjahr 2011 bekannt. Anders als im ersten Quartal punktet das Unternehmen dieses Mal beim Umsatz, während das Nettoergebnis fiel.

Portugal Telecom meldete für das zweite Quartal 2011 einen Umsatz von 1,8 Mrd. Euro, der damit im Quartalsvergleich um 92,6 Prozent stieg. Der Umsatzanstieg ist allerdings nur auf den Erwerb einer Beteiligung in Brasilien zurückzuführen. Das EBITDA vergrößerte sich ebenfalls um 73,5 Prozent auf 642,4 Mio. Euro. Damit lag die EBITDA-Marge bei 35,7 Prozent (2010: 39,7 Prozent). Portugal Telecom erwirtschaftete ein operatives Ergebnis von 260 Mio. Euro, das sich somit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 48,4 Prozent erhöhte. Das Nettoergebnis hingegen fiel um 40,2 Prozent auf 98,1 Mio. Euro. Daraus ergab sich ein um 38,5 Prozent gefallenes (verwässertes) Ergebnis je Aktie von 0,11 Euro. Das portugiesische Telekommunikationsunternehmen erzielte einen Free-Cash-Flow von minus 136,7 Mio. Euro. Dieser betrug im Vorjahr noch plus 27,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Portugal Telecom SGPS

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...