Portal Software nimmt Prognosen zurück, Aktien brechen ein

Freitag, 14. November 2003 09:28

Der US-Softwarespezialist Portal Software (Nasdaq: PRSF<PRSF.NAS>, WKN: 358775<PTW1.FSE>) nimmt seine Prognosen für das schon abgeschlossene Oktoberquartal zurück, nachdem sich Aufträge verzögerten und Umsätze differenziert werden müssten. So sieht der Anbieter von Abrechnungs- und Management-Software einen Umsatz von 25 bis 26 Mio. US-Dollar im vergangenen Quartal dritten Quartal, wobei in diesem Zusammenhang ein operativer Verlust von 27 bis 31 US-Cent je Aktie anfallen soll.

Im Vorfeld hatte Portal Software Einnahmen von 33 Mio. Dollar in Aussicht gestellt, wobei Analysten mit einem Nettoverlust von vier US-Cent je Aktie kalkuliert hatten. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen im Rahmen seiner Pressekonferenz am 20. November vorlegen. Die Ergebnisse des dritten Quartals werden unter anderem Abschreibungen und Restrukturierungskosten in Höhe von 3,7 Mio. Dollar enthalten, heißt es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...