PopNet stellt Insolvenzantrag

Donnerstag, 27. September 2001 10:49

PopNet (WKN: 622810<PNZ.FSE>): Nachdem die Internetagentur am Dienstag überraschend die Kündigung ihrer Kreditlinie durch die Commerzbank bekannt geben musste, ging es mit den Aktien Bergab. Am Mittwoch Abend bestätigten sich die Befürchtungen der Anleger: PopNet stellte einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Am Dienstag hatte das Unternehmen zugegeben nur noch über liquide Mittel in Höhe von 3,3 Mio. Euro zu verfügen.

Die gesamte Branche der Internetagenturen steckt in Schwierigkeiten. Pixelpark konnte durch eine Finanzspritze vom Mutterkonzern Bertelsmann vor finanziellen Engpässen geschützt werden. Kabel New Media stellte ebenfalls einen Insolvenzantrag. Derzeit stehen die Aktien von PopNet 50 Prozent im Minus. (ako)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...