Polycom: Umsatz steigt, Gewinn sinkt

Donnerstag, 24. Januar 2008 18:48

PLEASANTON - Polycom Inc. (Nasdaq: PLCM, WKN: 900474) hat die Zahlen für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht. Der Anbieter von Videokonferenzsystemen konnte dabei seinen Umsatz um 41 Prozent steigern.

Die Umsätze im vierten Quartal 2007 summierten sich auf 263,3 Mio. US-Dollar. Im Vergleichsquartal 2006 hatten der Gesamtumsatz bei 186,5 Mio. Dollar gelegen. 37,2 Mio. Dollar der Umsätze im vierten Quartal 2006 entfielen dabei auf das erst kürzlich übernommene Tochterunternehmen SpectraLink. SpectraLink wird seit März 2007 in den Büchern geführt.

Der GAAP Nettogewinn lag im vierten Quartal 2007 bei 22,8 Mio. Dollar. Pro Aktie konnte Polycom damit 25 Cent (verwässert) verdienen. Verglichen mit dem Vorjahresquartal eine Verringerung um drei Cent pro Aktie. Im vierten Quartal 2006 hatte der GAAP Nettogewinn noch bei 25,8 Mio. Dollar oder 28 Cent pro Aktie gelegen.

Meldung gespeichert unter: Polycom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...