Polycom meldet steigende Umsätze und Gewinne

Freitag, 21. Januar 2011 15:16
Polycom.gif

PLEASANTON (IT-Times) - Der US-Videokonferenzsausrüster Polycom, der mit seinem Produktangebot in direkter Konkurrenz zur Cisco-Tochter Tandberg steht, konnte im vergangenen vierten Quartal 2010 sowohl Umsätze und Gewinne weiter steigern.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Polycom (Nasdaq: PLCM, WKN: 900474) einen Umsatzsprung um 27 Prozent auf 340 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 268 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Das Netzwerk-Systemgeschäft wuchs dabei um 25 Prozent.

Der Gewinn des Unternehmens vervielfachte sich auf 33 Mio. US-Dollar oder 37 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 13 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Polycom 43 Mio. US-Dollar oder 49 US-Cent je Aktie, womit der Videokonferenzausrüster die Markterwartungen der Analysten übertraf. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 327,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Polycom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...