Polycom meldet Gewinnrückgang trotz steigender Umsätze

Freitag, 16. Juli 2010 10:20
Polycom.gif

PLEASANTON (IT-Times) - Der US-Videokonferenzausrüster Polycom (Nasdaq: PLCM, WKN: 900474) hat im vergangenen zweiten Quartal 2010 zwar seine Umsatzerlöse kräftig steigern können, die Gewinne entwickelten sich allerdings rückläufig.

Für das vergangene Juniquartal meldet Polycom einen Umsatzsprung auf 295 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 231 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. 70 Prozent seiner Einnahmen bzw. 162 Mio. Dollar generierte Polycom durch Videolösungen, die restlichen 30 Prozent bzw. 69 Mio. Dollar wurden über Sprachkommunikationserlöse erwirtschaftet.

Dabei konnte die Nummer zwei unter den Videokonferenzausrüstern einen Gewinn von 12,6 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie realisieren, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 15,3 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: Polycom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...