PMC Sierra schreibt wieder schwarze Zahlen

Freitag, 17. Oktober 2008 14:54
PMC-Sierra

SANTA CLARA - Der US-Hersteller von Kommunikationschips, PMC-Sierra (Nasdaq: PMCS, WKN: 882947) kann im vergangenen dritten Quartal 2008 in die Gewinnzone zurückkehren, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch einen Verlust ausweisen musste.

So berichtet der US-Halbleiterspezialist im vergangenen Septemberquartal von einem Umsatzanstieg auf 139,4 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dabei profitierte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge von einer stärkeren Nachfrage aus Asien.

Insgesamt konnte das Unternehmen im jüngsten Quartal einen Gewinn von 16,2 Mio. US-Dollar oder sieben US-Cent je Aktie erwirtschaften, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 5,9 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: PMC-Sierra

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...