PlayStation 4 bremst Sonys freien Fall

Quartalszahlen

Freitag, 31. Oktober 2014 09:24
Sony

TOKIO (IT-Times) - Marktbeobachter hatten noch Schlimmeres erwartet. Sony legte am heutigen Freitag die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 vor. Vor allem die Erfolge mit der Spielekonsole PlayStation 4 (PS4) konnten die Verluste des japanischen Herstellers von Unterhaltungselektronik abfedern.

So erwirtschaftete Sony im zweiten Quartal Umsatzerlöse in Höhe von 1.901,5 Mrd. Yen, was etwa 17,4 Mrd. US-Dollar entspricht. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Wert bei 1.744,2 Mrd. Yen. Beim operativen Ergebnis muss Sony hingegen einen herben Verlust hinnehmen. Während das Unternehmen im Vorjahreszeitraum noch einen Wert von plus 13,9 Mrd. Yen berichten konnte, rutschte das Ergebnis nun tief in die roten Zahlen und betrug minus 85,6 Mrd. Yen, was etwa minus 758 Mio. US-Dollar entspricht. Das Nettoergebnis betrug nach minus 19,6 Mrd. Yen aus dem Vorjahresquartal, nunmehr minus 136,0 Mrd. Yen (minus 1,25 Mrd. US-Dollar). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von minus 124,32 Yen, nach minus 19,25 Yen aus dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...