Playstation 3 hält Erwartungen nicht

Mittwoch, 10. Januar 2007 00:00

TOKIO - Wie schon befürchtet, konnte die Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) nicht die angestrebten Verkaufszahlen der Playstation 3 in Japan halten. Dies bestätigten nun vom Publisher Enterbrain veröffentlichte Zahlen.

Sony konnte seit Verkaufsstart der Playstation 3 in Japan bis Ende des Jahres 2006 lediglich 466.716 Einheiten absetzen. Angestrebtes Ziel war es zuvor, eine Million Geräte im Heimatland zu verkaufen. Damit verliert Sony weiter an Boden gegenüber den beiden Wettbewerbern Microsoft und Nintendo. Insbesondere Nintendo konnte mit hohen Verkaufszahlen der innovativen und preiswerteren Spielekonsole Wii überraschen. Nintendo setzte innerhalb der Hälfte der Zeit 989.118 Geräte ab. Sony bestätigte die veröffentlichten Zahlen derweil nicht. Eine offizielle Bekanntgabe der Verkaufszahlen soll in Kürze erfolgen. Ein Unternehmenssprecher verwies darauf, dass es wahrscheinlich zu leichten Abweichungen zu den vorliegenden Daten kommen könnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...