Plant Unity Media in 2010 eigenen Börsengang?

Montag, 12. Oktober 2009 15:59

KÖLN (IT-Times) - Der zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber Unity Media soll über einen Börsengang im kommenden Jahr nachdenken. Der Gang aufs Börsenparkett könnte dann schon in wenigen Monaten erfolgen.

Nach bisher unbestätigten Informationen aus Finanzkreisen sei das Listing für Anfang 2010 geplant. Allerdings wäre eine Minderheitenbeteiligung deutlich wahrscheinlicher als ein kompletter Börsengang des Unternehmens. Dies meldet die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Personen bei Finanzinstituten. Unity Media selbst kommentierte den Bericht bislang nicht.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...