Pixelplus bringt neuen Chip für Handykameras

Montag, 21. August 2006 00:00

SEOUL - Der südkoreanische Halbleiterhersteller Pixelplus Co. (WKN: A0HM48 <P6H.FSE>), der CMOS-Image Sensoren für verschiedene elektronische Anwendungen entwickelt und vermarktet, hat ein neues Produkt vorgestellt: Unter dem Namen PO5130 wurde ein System auf einem Chip (System on a Chip) mit einer Kapazität von 1,3 Megapixel entwickelt. Es soll vor allem in Kameras von mobilen Anwendungen eingesetzt werden.

Die Technologie benötigt im Vergleich zu bisherigen Systemen wenig Energie, so dass Akkus von mobilen Endgeräten seltener aufgeladen werden müssen. Der Chip ermöglicht eine Programmierung von Handykameras bzw. von deren Linse, um die verschiedenen Einstellungen wie Belichtungszeit und Blendweite programmieren zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...