Philips will weiter Stellen abbauen

Mittwoch, 8. Januar 2003 15:57

Der niederländische Hersteller von Fernsehern, Stereo-Anlagen und Küchengeräten Royal Philips Electronics NV (WKN: 940602<PHI1.FSE>) gab heute bekannt, dass noch dem massiven Stellenabbau im vergangenen Jahr von mehr als 5000 Angestellten, auch dieses Jahr weiterhin versucht werde Stellen zu streichen.

CEO Gerard Kleisterlee sehe noch keine Erholung auf dem Chip-Markt. Dadurch ist das Unternehmen auch weiterhin gezwungen Kosten einzusparen. Dies soll, gemäß Kleisterleee, über eine teilweise Verlagerung der Produktion in Billiglohnländern erfolgen.

Die Aktien von Philips gaben während des heutigen Handelstages etwas mehr als drei Prozent nach, was einem Minus von 55 Cent entspricht. Derzeit liegt der Kurs bei 17,55 Euro. (tng)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...