Philips will sich von Taiwan Semiconductor trennen

Mittwoch, 9. Mai 2007 00:00
Koninklijke Philips

AMSTERDAM - Der Elektronikkonzern Philips Electronics N.V. (WKN: 940602) will scheinbar weitere Anteile an dem Auftrags-Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Corp. abstoßen, so einzelne Medienberichte .

Philips plane demnach 240 Millionen American Depository Shares (ADS) in den USA zu platzieren. Geplant sei, durch den Verkauf der Anteile 2,5 Mrd. US-Dollar einzunehmen. Die Investmentbanken Goldman Sachs und JPMorgan betreuen den Verkauf, der für den 18. Mai angesetzt sei. Mit Details von offizieller Seite sei am Ende dieser Woche zu rechnen.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...