Philips verkauft Aktien von ehemaliger Tochter

Freitag, 12. November 2004 12:20

Philips Electronics (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>, WKN: 940602<PHI1.FSE>): Der niederländische Elektronikkonzern Philips Electronics hat sich von seinen Aktien, die es an dem Chip-Ausrüster ASML besessen hat, getrennt. Damit ist die Verbindung zwischen den beiden Unternehmen vollständig erloschen.

Als Grund für den Verkauf der 13.4 Millionen noch im Besitz von Philips befindlichen ASML-Aktien gab ein Firmensprecher die derzeit hohe Bewertung der Papiere an. Er sprach in diesem Zusammenhang einfach von einem guten Timing. ASML gehörte einstmals zum Philips-Konzern und wurde im Zuge eines Spinnoffs an die Börse gebracht. Mit dem Verkauf der letzten Anteile an der ehemaligen Tochter ist nun keine Verbindung mehr vorhanden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...