Philips und Samsung entwickeln neues Interface

Mittwoch, 7. Januar 2004 11:51

Kon. Philips Electronics N.V. (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>; WKN: 940602<PHI1.FSE>): Der niederländische Elektronikkonzern Philips wird zusammen mit dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) einen neuen Interfacestandard auf den Markt bringen. Dieser neue Standard soll kompatibler und schneller für neue Unterhaltungselektronikprodukte als bisherige sein.

Der Name des neuen Interfaces ist „Universal Home Application Programming Interface“ (UH-API). So wird es möglich sein, dass die Software von verschiedenen Herstellern in das neue Interface integriert werden kann. Philips und Samsung werden das neue Produkt zusammen auf den Markt bringen und auch gemeinsam die Dienstleistung für dieses anbieten. Beide Konzerne bemühen sich aber, noch weitere Unternehmen in das Projekt zu integrieren. Die Chips und weitere technische Lösungen für UH-API werden zusammen von Philips und Samsung entwickelt. Erste Entwürfe und Konzepte sind für das erste Quartal 2004 geplant. Leon Husson, Vizepräsident der Unterhaltungselektroniksparte von Philips, sieht in dieser weitreichenden Kooperation einen Wechsel in der Unternehmenskultur. Es ginge nicht mehr darum, alleine Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, sondern mittlerweile sei eine große Kooperationsbereitschaft gefragt, damit Produkte für den Endverbraucher entwickelt werden könnten, welche einen universellen Standard erfüllten und nicht nur den Standard einer Marke.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...