Philips rechnet mit Gewinneinbruch

Mittwoch, 22. Juni 2011 10:48
Philips_tower_nacht.jpg

AMSTERDAM (IT-Times) - Das niederländische Elektronikunternehmen Philips Electronics N.V. hat eine Gewinnwarnung für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres veröffentlicht. Grund dafür ist die schwächere Nachfrage in Europa.

Demnach liege die Nachfrage an Konsumelektronik und Leuchtmitteln unter den Erwartungen und es sei davon auszugehen, dass das dritte Segment Gesundheitselektronik diesen Verlust nicht auffangen kann. Konkret rechnet Philips damit, im Bereich Unterhaltungselektronik ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) von 50 Mio. Euro zu erzielen. Im ersten Quartal 2011 lag das EBITA bei 119 Mio. Euro. Im Segment Leuchtmittel erwartet Philips ein EBITA von 85 Mio. Euro nach 193 Mio. Euro im ersten Quartal. Am 18. Juli 2011 sollen die offiziellen Zahlen des zweiten Quartals 2011 präsentiert werden. Dies berichtete heute das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke Philips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...