Philips plant keine großen Zukäufe in 2008

Dienstag, 22. Januar 2008 18:38
Koninklijke Philips

Der niederländische Elektronikkonzern Philips Electronics N.V. plant offenbar keine Großübernahmen mehr. Zumindest im Jahr 2008 wolle man sich zurückhalten, sagte Finanzvorstand Pierre-Jean Sivignon heute der Financial Times Deutschland.

„Dieses Jahr werden wir nicht die Art von Transaktion wie im vorigen Jahr sehen", sagte er der Zeitung. Die Niederländer hatten gestern die Zahlen für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres vorgelegt. Durch enorme Zukäufe waren Milliardenreserven aus Spartenverkäufen abgebaut worden. Der Elektronikkonzern konzentrierte sich beim größten und drittgrößten Zukauf in der Unternehmensgeschichte auf den Ausbau der Sparten Medizintechnik und Beleuchtung.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke Philips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...