Philips: Mit Entlassungen gegen Durststrecke

Montag, 26. November 2001 09:01

Philips Electronics N.V. (Amsterdam: PHI, WKN: 940602<PHI1.FSE>): Der niederländische Elektronikkonzern Philips muss in naher Zukunft weiterhin kleine Brötchen backen. Wie am Wochenende bekannt wurde, sei zwar das Ende der Talfahrt in Sicht, wann es jedoch wieder bergauf gehe, steht noch in den Sternen. Für das nächste Jahr sieht das Unternehmen noch keine Besserung.

Insgesamt hat sich das Unternehmen dennoch ehrgeizige Ziele gesteckt: Im Laufe der nächsten fünf Jahre sollen alle Unternehmensbereiche profitabel werden. Dazu sei das Unternehmen auch bereit, neue Wege zu beschreiten, was in der Vergangenheit aus übertriebener Vorsicht oftmals nicht gewagt wurde. Philips habe sich oftmals selbst im Wege gestanden, hieß es in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...