Philips Gewinn schrumpft deutlich

Montag, 15. Oktober 2007 13:24
Koninklijke Philips

AMSTERDAM - Der niederländische Technologiekonzern Philips Electronics N.V. (WKN 940602) hat bekannt gegeben, dass der Gewinn im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gesunken sei. Wie es heißt, beläuft sich der Nettogewinn auf 331 Mio. Euro. Das entspricht 0,31 Euro je Aktie.

Im Vorjahreszeitraum hatte der Gewinn nach 4,24 Mrd. Euro, oder 3,59 Euro je Aktie betragen. Im Vorjahresergebnis war allerdings ein einmaliger Ertrag in Höhe von 4,19 Mrd. Euro enthalten. Im Berichtszeitraum des laufenden Geschäftsjahres hat Philips einen Umsatz in Höhe von 6,52 Mrd. Euro erwirtschaftet. Marktbeobachter hatten mit 6,36 Mrd. Euro gerechnet. Allerdings blieb das Unternehmen beim Gewinn hinter den Erwartungen zurück - hier hatte man durchschnittlich mit 387 Mio. Euro gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke Philips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...