Philips enttäuscht mit schwachen Zahlen

Donnerstag, 8. Februar 2001 11:24

Royal Philips Electronics NV (WKN: 940602): Der Elektronikkonzern Philips veröffentlichte am Donnerstag enttäuschende Zahlen für das vierte Quartal letzten Jahres. Auch die Zukunft ist für die Niederländer derzeit alles andere als rosig.

Während Analysten mit einem Nettogewinn von 950 Mio. Euro gerechnet hatte, erwirtschaftete das Unternehmen "lediglich" einen Nettoüberschuss in Höhe von 802 Mio. Euro. Während der Umsatz die Erwartungen halbwegs treffen konnte, sorgten geringe Margen im Bereich der Unterhaltungselektronik für Philips niedrigen Gewinn. Im gesamten letzten Jahr stieg der Umsatz des Unternehmens von 31,5 Mrd. Euro im vorangegangenen Jahr auf 37,9 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen kletterte von 1,75 Mrd. Euro auf 4,28 Mrd. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...