Personalie: Ex-Manager verklagt Fujitsu

Montag, 8. März 2010 15:00
Fujitsu

TOKIO (IT-Times) - Die Fujitsu Ltd. (WKN: 855182) gab nun erstmals Details zur überraschenden Trennung von Kuniaki Nozoe, ehemaliger Präsident des Unternehmens, im letzten Jahr bekannt. Seinerzeit hatte man gesundheitliche Probleme als Erklärung für die Personalmaßnahme angegeben, nun klagt allerdings der damals Zurückgetretene gegen Fujitsu.

Nach aktuellen Medienberichten basiert die Klage auf der damaligen Darstellung des japanischen Unternehmens. Tatsächlich soll nämlich ein anderer Grund hinter der Trennung stecken. Daher beantragte Kuniaki Nozoe die Aufhebung seines Rücktritts. Nun geriet Fujitsu am Wochenende ebenfalls unter Zugzwang nachdem Berichte über die Klage in verschiedenen japanischen Medien veröffentlicht worden waren. Das japanische Unternehmen nannte weitere Gründe für die Trennung von dem Topmanager in 2009.

Meldung gespeichert unter: Fujitsu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...