Permira will freenet treu bleiben

Montag, 21. Juli 2008 10:31
freenet

BÜDELSDORF - Der britische Finanzinvestor Permira tritt Gerüchten entgegen, man wolle sein Engagement bei der freenet AG (WKN: A0EAMM) beenden. Wie Die Welt berichtet, werde man das Aktienpaket an der Freenet AG nicht im Rahmen der Hauptversammlung am 8. August abstoßen. Allerdings sei das Engagement bei freenet auch nicht auf ewig lange Zeit angelegt.

Permira war bereits 2004 bei Debitel eingestiegen. Nachdem Debitel durch freenet nach langem Hin und Her auch mit Permira-Unterstützung übernommen worden war, wurde Permira mit einem Anteil von 24,99 Prozent zum größten Aktionär von freenet. Mittlerweile hat Permira diese Position allerdings an die Drillisch AG und an United Internet abgetreten. Beide Unternehmen waren gemeinsam größter freenet-Aktionär, ehe Debitel übernommen wurde. Durch Zukäufe in den vergangenen Wochen näherten sich beide Unternehmen wieder einem Anteil von rund 30 Prozent an freenet. Es wird gemutmaßt, dass sie unter diesem Anteil bleiben werden, da sie satzungesgemäß ein Übernahmeangebot an freenet machen müssten, sollte ihr Anteil die 30 Prozent übersteigen.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...