Perfect Worlds Gewinne steigen - Zahl der Spieler sinkt

Montag, 18. August 2008 15:51
Perfect World

BEIJING - Der chinesische Online-Spielentwickler Perfect World (Nasdaq: PWRD, WKN: A0MWMP) kann im vergangenen zweiten Quartal 2008 seine Umsätze und Gewinne kräftig steigern. Allerdings sank die Zahl der Online-Spieler im Quartalsverlauf, nachdem ein Erdbeben in der Provinz Sichuan den Service beeinflusste.

So berichtet der MMORPG-Entwickler von einem Umsatzsprung auf 48,9 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von knapp 158 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Gegenüber dem Vorquartal ergibt sich ein Plus von 10,3 Prozent.

Dabei konnte Perfect World einen Nettogewinn von 24,0 Mio. Dollar oder 40 US-Cent je Aktie einfahren, ein Zuwachs von 214 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit die angehobenen Prognosen erfüllen. Analysten waren im Vorfeld von Einnahmen von 48,2 Mio. Dollar sowie von einem Nettogewinn von 40 US-Cent je Aktie ausgegangen.

Meldung gespeichert unter: Perfect World

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...