PeopleSoft unterstützt Linux

Dienstag, 6. Mai 2003 15:49

Der US-Softwarespezialist PeopleSoft (Nasdaq: PSFT<PSFT.NAS>, WKN: 885132<PSF.FSE>) will künftig mehr das freie Betriebssystem Linux unterstützen und stellt daher eine Reihe von weiteren Geschäftslösungen basierend auf IBM-Produkte für das Open-Source Betriebssystem Linux vor. Demnach sollen weitere 170 Produkte in der Linux-Version bis Jahresende verfügbar sein. In diesem Zusammenhang will PeopleSoft vor allem auch näher mit dem New Yorker Computerkonzern IBM zusammenarbeiten, um dieses Ziel zu realisieren, heißt es aus Los Angeles. Gleichzeitig entschied sich PeopleSoft für Linux-Entwicklungsumgebungen aus dem Hause IBM, um entsprechende Applikationen für das Linux-Betriebssystem zu programmieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...