PCCW-Übernahme vorerst gestoppt

Montag, 6. April 2009 17:58

Die Übernahme des chinesischen Telekommunikationsunternehmens PCCW wurde nun vorerst ausgebremst. Bereits seit einigen Monaten will Hauptanteilseigner Richard Li das Unternehmen vollständig kaufen.

Nun legte allerdings die Securities and Futures Commission Einspruch gegen diese Pläne ein und erhielt von einem Gericht in Hongkong vorerst Recht. Eine Anhörung zur weiteren Klärung der geplanten Akquisition wurde seitens des Gerichtes für den 16. April dieses Jahres angesetzt. Zuletzt war Li auch auf Grund seines Übernahmeangebotes in die Kritik geraten. Einige Banken bezeichneten dieses als zu niedrig und legten den Aktionären von PCCW nahe, der Übernahme nicht zuzustimmen.

Meldung gespeichert unter: PCCW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...