PCCW nach Anteilsverkauf unter Druck

Dienstag, 11. Juli 2006 00:00

HONGKONG - Die Aktien des chinesischen Telekomspezialisten PCCW Ltd. (WKN: 165235<TH3B.FSE>) brechen an der Hongkonger Börse um mehr als acht Prozent ein, nachdem bekannt wurde, dass PCCW-Chairman Richard Li seinen 22,7%igen Anteil an der Gesellschaft an einem lokalen Investor veräußert hat. Insgesamt veräußerte Li seinen Anteil für rund 1,2 Mrd. US-Dollar bzw. 940 Mio. Euro an den Finanzier Francis Leung.

Damit rückt ein Verkauf der Gesellschaft an ausländische Interessenten in weite Ferne. Im Vorfeld hatten bereits die australische Macquarie Bank Ltd. sowie die US-Investmentfirma Texas Pacific Group Interesse an einer Übernahme der Kern-Assets signalisiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...