PCCW: Aktien verlieren nach Handelsaufnahme

Dienstag, 11. Februar 2003 10:46

Die Aktien des Telekomunternehmens Pacific Century CyberWorks (Hongkong: 0008.HK, WKN: 165235) fielen nach einem Tag Suspendierung am Dienstag zwischenzeitlich um 2,5 Prozent. Gestern gab das Unternehmen eine Stellungnahme ab, in der es heißt, dass man kein weiteres Angebot zur Übernahme des britischen Telefon- und Internetunternehmens Cable & Wireless abgeben werde. Bis Handelsende konnte sich der Aktienkurs wieder etwas fangen, die Anteilsscheine schlossen in einem schwächeren Umfeld mit einem Minus von 0,84 Prozent bei 5,9 HK-Dollar.

Investoren und Analysten zeigten sich bezüglich der möglichen Übernahme von C & W skeptisch. Das Unternehmen würde sich mit einer solchen Transaktion weiter von der Verpflichtung eines Schuldenabbaus und einer ersten Dividendenzahlung in 2004 entfernen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...