PC-Markt wächst im dritten Quartal 2010 langsamer als erwartet

Mittwoch, 10. November 2010 10:15
HP_AllinOnePC.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Der weltweite PC-Markt ist nach Angaben der Marktforscher aus dem Hause iSuppli im vergangenen dritten Quartal 2010 um sieben Prozent gegenüber dem Vorquartal und um 10,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

Insgesamt wurden im vergangenen dritten Quartal 88,1 Millionen PCs ausgeliefert, während die iSuppli-Marktforscher im Vorfeld noch mit 88,3 Millionen verkauften Geräten gerechnet hatten. Im Vorquartal verkaufte die Branche noch 82,6 Millionen Geräte weltweit.

Sowohl im Desktop-, als auch im Notebook-Bereich konnten die Hersteller mehr Geräte als im Vorjahr absetzen. Auch bei Servern im Einstiegsbereich gingen die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr nach oben. Der Desktop-Markt legte mit einem Auslieferungsplus von elf Prozent gegenüber dem Vorquartal am stärksten zu. Der Zuwachs spiegele insbesondere das starke Wachstum im Firmenkunden-Segment wieder, so die iSuppli-Analysten.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...