PC-Markt: Auslieferzahlen sinken erstmals seit 2011 - Lenovo schließt zu HP auf

PC-Markt

Donnerstag, 11. Oktober 2012 09:22
Lenovo IdeaCentre Q180

EL SEGUNDO (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause IHS iSuppli gehen davon aus, dass der PC-Markt in 2012 erstmals seit 2001 schrumpfen wird. Die Marktforscher rechnen mit einem leichten Rückgang der weltweiten Auslieferzahlen um 1,2 Prozent auf 348,7 Millionen PC-Geräte, nachdem in 2011 noch 352,8 Millionen PCs ausgeliefert wurden.

Die Hoffnungen auf eine Erholung des PC-Marktes in 2012 hätten sich nicht erfüllt, so die Analysten. Alle Hoffnungen liegen nunmehr auf dem Jahr 2013, indem Windows 8 für eine höhere PC-Nachfrage sorgen soll. Die IHS-Analysten sehen weiterhin Anzeichen, dass eine Erholung in 2013 möglich ist. Dennoch bleibt die Frage, inwieweit Smartphones und Tablets das Interesse der Kunden auf sich ziehen und den PC-Markt Marktanteile abnehmen.

Im dritten Quartal 2012 waren die weltweiten PC-Auslieferzahlen um 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gesunken, so die Marktforscher aus dem Hause International Data Corporation (IDC). Dabei konnte insbesondere der chinesische Computerhersteller Lenovo zum bisherigen Weltmarktführer Hewlett-Packard (HP) aufschließen. Laut IDC kam Lenovo (WKN: 894983) im dritten Quartal 2012 auf einen Marktanteil von 15,7 Prozent, nachdem Lenovo 13,82 Millionen PCs ausliefern konnte.

HP konnte seine führende Position mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent gerade noch verteidigen. Das Unternehmen konnte im dritten Quartal laut IDC-Schätzungen 13,95 Millionen PCs weltweit verkaufen. Dell hingegen musste wieder Marktanteile abgeben und kam im dritten Quartal 2012 auf einen Marktanteil von 10,8 Prozent, gefolgt von Acer mit einem Marktanteil von 9,6 Prozent und Asustek Computer mit einem Marktanteil von 7,3 Prozent. (ami)

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...