PayPal will weiter stark wachsen - Gespräche mit Amazon über Kooperation

Online- und Mobile-Payment: PayPal sieht sich trotz Konkurrenz auf Kurs

Freitag, 27. Januar 2017 13:47

SAN JOSE (IT-Times) - Auch wenn PayPal im jüngsten Quartal beim abgewickelten Zahlungsvolumen (99 Mrd. Dollar) etwas enttäuschte, sieht PayPal-Chef Dan Schulman sein Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt.

PayPal Firmensitz

Denn trotz der Konkurrenz durch Android Pay, Apple Pay oder Amazon Payments, konnte PayPal im jüngsten Quartal erneut 5,4 Millionen neue Kundenkonten generieren - das höchste organische Wachstum binnen zwei Jahren. Mit nunmehr rund 197 Millionen aktiven Kundenkonten scheint PayPal nicht mehr verdrängbar.

Diese Position will PayPal-Chef Schulman offenbar dazu nutzen, um mit dem weltgrößten Online-Händler Amazon.com ins Geschäft zu kommen. Mit Google, Facebook, American Mobile, Vodafone und der Alibaba-Tochter AliExpress unterhält PayPal bereits Partnerschaften.

PayPal-Chef bestätigt Gespräche mit Amazon.com
Gelingt eine Kooperation mit Amazon.com, wodurch auch Amazon-Kunden künftig einfach und schnell via PayPal bezahlen könnten, wäre dies ein großer Coup für PayPal.

Zumindest bestätigte PayPal-Chef Schulman erste Gespräche mit Amazon.com über eine Kooperation im Zahlungsmarkt im Interview mit Bloomberg.

Für Amazon.com ist es eine schwierige Situation, würde der Online-Händler gerne seine eigene Zahlungsplattform Amazon Payments weiter voran treiben.

Amazon hatte sein Zahlungsgeschäft im Jahr 2013 wiederbelebt, um seine Chancen im Zahlungsmarkt zu wahren. Zuvor hatte Amazon.com allerdings mehrere Zahlungsdienste wie Amazon WebPay, Amazon TextBuyIt und Amazon PayPhrase eingestellt.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...